Wimbledon 2019 - Alle Favoriten im Überblick | NetBet Blog
Sport Tennis

Wimbledon 2019 – Alle Favoriten im Überblick

Serena Williams

Die Qualifikationsspiele für den offiziellen Turnierbeginn am 1. Juli haben begonnen. Die Spannung steigt! Wir werfen einen Blick auf die Titelaspiranten der Damen und Herren.

Alle Augen auf Barty

Serena Williams wird sich zum vielleicht ersten Mal in ihrer Karriere mit einer ungewohnten Rolle zurechtfinden müssen. Mit einer Quote von 7.00 ist sie bei der diesjährigen Ausgabe des wichtigsten aller Grand Slams im Tennis nur die zweite Favoritin. Ashleigh Barty (5.00) hat gegenüber der 37-jährigen Amerikanerin die Nase vorn. Barty kommt aus Australien und wird in der Weltrangliste zur Zeit auf Position eins geführt.

Ashleigh Barty
Ashleigh Barty

In Sachen Form haben Ashleigh Barty und auch Naomi Osaka (11.00), die im Januar die Australian Open gewann, die Nase vorn. Williams weiß jedoch, wie man einen Grand Slam-Titel gewinnt. In ihrer Laufbahn gelang ihr genau das 23 mal. Wimbledon selbst konnte Serena in den Jahren 2002, 2003, 2009, 2010, 2012, 2015 und 2016 für sich entscheiden. Erinnerungen an die knappe Niederlage gegen Angelique Kerber (dieses Jahr mit einer Quote von 13.00 auf den Titel) werden Williams zusätzlich motivieren, genauso wie die Tatsache, dass dies möglicherweise ihre letzte Chance auf einen achten Wimbledon-Triumph sein wird.

Djokovic dominiert

Bei den Männen ist das Rennen nicht ganz so offen wie bei den Frauen. Traut man den Experten, so sollte Novak Djokovic (2.50) auf dem Weg zu seinem 16. Grand Slam leichtes Spiel haben. Als Vorjahressieger und Gras-Experte ist sein größter Kontrahent wie üblich Roger Federer (4.35). Nicht zu vernachlässigen ist natürlich auch Rafael Nadal (6.50). Der Spanier schlug vor einigen Wochen Dominic Thiem (34.00) im Finale der French Open. Nadal fühlt sich jedoch auf Sand deutlich wohler als auf Gras. Nichtsdestotrotz gewann er in seiner Karriere Wimbledon zweimal.

Novak Djokovic
Novak Djokovic

Namhafte potenzielle Anwärter auf den Titel sind Alexander Zverev (17.00), Stefan Tsitsipas (17.00) und Felix Auger-Aliassime (26.00). Insbesondere Auger-Aliassime sollte man im Auge behalten. Der 18-jährige Mann aus Kanada ist im Kommen, und seine Leistungen werden von einem Turnier zum nächsten immer beeindruckender. Die Frage ist, ob er die nötige Reife besitzt, auf dem berüchtigten Centre Court diese Leistungen abzurufen.

Stefan Tsitsipas
Stefan Tsitsipas

Sehen wir ein Murray-Comeback?

Anfang des Jahres schockte Andy Murray die Tenniswelt mit seiner Ankündigung, dass er diese Saison den Tennisschläger an den Nagel hängen und in den Ruhestand gehen würde.

Fünf Monate später scheint die Welt nun ein wenig anders auszusehen. Der 32-jährige Schotte hat gesagt, dass seine Hüfte ihm mittlerweile keinerlei Probleme mehr bereitet. Bei den Mixed Doubles wird er wohl mit Sicherheit an den Start gehen. Als Partnerin fragte er sogar Ashleigh Murray, ob sie bereit wäre, mit ihm ein Team zu bilden. Berichten zufolge fühlte sich Barty zwar geschmeichelt, lehnte die Einladung aber aufgrund von Bedenken bezüglich Überbelastung schweren Herzens ab.

Die Frage bleibt, ob sich in der kurzen Zeit für Andy eine Alternative finden lässt, und ob er nicht doch in letzer Sekunde noch ins Main Event zurückkehrt. Wir sind gespannt.

 

Für alle Quoten in diesem Artikel gilt: Alle Änderungen vorbehalten.