Vorschau World Series of Poker 2019 | NetBet Blog
Casino Poker WSOP

Vorschau World Series of Poker 2019

Am 28. Mai beginnt in Las Vegas die diesjährige Ausgabe der größten Pokerveranstaltung der Welt. Ihr habt richtig gehört, es ist mal wieder Zeit für die World Series of Poker.

Merk dir das Datum

Ab dem 30. Mai fangen die ersten Side Events an, und eins ist jetzt schon klar: zum 50. Jubiläum der WSOP wird es mal wieder rund gehen auf dem Texas Hold’em Circuit.

Im Big 50 No-Limit Hold’em kann man sich mit einem Buy-In von 500 USD einen Stack von 50 000 Chips sichern. Der Gewinner kriegt einen garantierten Hauptpreis von 1 000 000 USD und es befinden sich 5 000 000 USD im Preispool – da lohnt es sich auf alle Fälle, an den Final Table zu gelangen.

Solltest du Ambitionen haben, an diesem Poker Bonanza teilzunehmen, dann beeil dich, buch die Tickets nach Vegas und stelle sicher, dass du genügend Bargeld im Gepäck hast. Hier kannst du trainieren und daran arbeiten, deine Strategie zu perfektionieren.

Die besten Spieler der Welt

Eine gute Strategie wirst du nötig haben, und eine Portion Glück wäre auch nicht schlecht. Gewinner aus vergangenen Jahren John Cynn, Scott Blumstein und Qui McKeehen werden an den Tischen erwartet. Das Main Event geht übrigens vom 3. Bis zum 17. Juli und wird mit Sicherheit eine ganze Menge Aufregung in der Pokerwelt erzeugen.

Der Buy-In für dieses Event ist jedoch 10 000 USD – nichts für die Amateure also, denn diese 60 000 Chips, die man zu Beginn des Turnieres erhält, können ganz schnell verschwinden.

Fast schon legendäre Namen wie Joe McKeehen und Phil Hellmuth werden ebenfalls erwartet. Im Falle des Letzteren ist mit Sicherheit auch eine großzügige Portion Theater für die Fernsehkameras mit von der Partie.

Ein Bracelet für jeden Gewinner

Unvermutet geht es bei der WSOP nicht einzig und allein ums Geld, sondern auch in einem gewissen Ausmaß um das Prestige. Seit 1970 findet die alljährliche Weltmeisterschaft im Poker statt, und seit 1976 erhält der Gewinner von einem der Events, egal welches, ein WSOP Bracelet. Dieses ist ein Maßstab über die Qualität des Pokerspielers. Elite-Spieler wie Daniel Negreanu haben nicht weniger als 6 WSOP Bracelets. Der schon erwähnte Phil Hellmuth ist auf einem anderen Level, mit 15 Bracelets!

Ist ein guter Online Poker Spieler automatisch ein guter WSOP-Spieler?

Ja und nein. Experten sagen, dass Online Spieler im Durchschnitt einen Vorteil gegenüber Offline Spielern haben; da liegt ganz einfach an dem schieren Volumen an Händen, die ein Online Spieler (oft an mehreren Tischen gleichzeitig spielend) im laufe seiner Karriere gedealt bekommt.

Nichtsdestotrotz gibt es ein Element an den echten Tischen, auf das einen kein Online Training vorbereiten kann. Es ist gar nicht so einfach, ein Pokerface beizubehalten und dem Gegner keinerlei „Tell“ zu offenbaren. An solche Feinheiten sind Online Spieler oft nicht gewohnt, und sie scheiden zu einem frühen Zeitpunkt in der WSOP aus.

Wenn man jedoch Online und Offline Poker miteinander kombiniert, gibt es keine Frage, dass das Üben im Online Casino eindeutige Vorteile hat und Spielern dazu verhilft, bessere Entscheidungen am Pokertisch zu treffen.